Wie viel Geld sollte ich für die Rente sparen?

Es gibt eine Faustregel, die behauptet, dass es eine Sparrate von mindestens 15 Prozent vom Nettoeinkommen sein soll.

Ist ja fein!

Was ich jedoch wirklich brauche, ist eine konkrete Zahl.

Eine fassbare Nummer, die meine finanziellen Ziele und meine persönlichen Umstände jetzt und im Rentenalter berücksichtigt und mir daraus ein Ergebnis – eine Sparrate – liefert.

Ich habe eine Excel-Tabelle kreiert, die das ausrechnen kann.

Laden Sie die Excel-Tabelle “Wie viel für die Rente sparen?” gleich runter

Sie müssen jede Zelle im Abschnitt “Eingaben” füllen.

Hinweise finden Sie in der Tabelle.

Sobald Sie die Angaben gemacht haben, zeigt die Tabelle zwei Sparziele an:

  • Das erste und wahrscheinlich nützlichste Sparziel ist das monatliche Sparziel.
    Diesen Betrag müssten Sie monatlich sparen, um ihr Ziel zu erreichen.
  • Das zweite Sparziel ist das jährliche Sparziel.
    Dieser Betrag ist einfach mit 12 (monatliches Sparziel) multipliziert, um einen Überblick zu erhalten.

Diese zwei Werte geben zwei Antworten:

  1. Wenn Sie das monatliche Sparziel bereits sparen, so sind Sie gut vorbereitet. Sie können sogar mit Ihrem Renteneintrittsalter und den monatlichen Ausgaben im Ruhestand spielen, um zu sehen, ob Sie vorzeitig in Rente gehen können oder mehr verfügbares Einkommen im Ruhestand haben werden als angenommen.
  2. Wenn Sie das monatliche Sparziel nicht sparen, dann sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie das Sparziel erreichen können. Ob Sie ihre Sparquote erhöhen oder daran arbeiten sollten, diese im Laufe der Zeit anzupassen, das bleibt ihnen überlassen. Sie haben jetzt ein konkretes Ziel, über welches Sie grübeln können.

Ein Beispiel

Nehmen wir an, ich bin 40 Jahre alt.

Ich habe ein Sparguthaben von 100.000 Euro.

Ich möchte mit 50 in Rente gehen.

Ich benötige monatlich 2.200 Euro netto.

Meine gesetzliche Rente wird mit 50 voraussichtlich 1.100 Euro netto betragen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollte ich monatlich 2.313,77 Euro und im Jahr 27.765,27 Euro sparen. Puh!

Ein Hinweis noch

Der „Wie viel sollte ich für die Rente sparen?“-Rechner spuckt ihnen zwei konkrete Zahlenwerte aus, die Ihnen einen Weg weisen können. Diesen Zahlen sollten Sie jedoch nicht blind Vertrauen schenken.

Warum?

Weil erstens:

  • Die Rendite im Rechner mit 6 Prozent angesetzt ist.
  • Die Inflationsrate mit 2 Prozent.
  • Die Auszahlungsrate mit 4 Prozent.

Diese Zahlen beeinflussen das Sparziel.

Und zweitens: Ziele ändern sich im Laufe der Zeit, was bedeutet, dass auch die Zahlen im Rechner aktualisiert werden sollten.

Das Endergebnis ist ein Barometer: Bin ich auf dem richtigen Weg oder sollte ich das Ruder in die Hand nehmen und entgegensteuern?

Sie entscheiden!

Sie entscheiden, ob ihnen der Rechner mehr Klarheit verschaffen kann, ob Sie auf dem richtigen Weg sind.

Sie entscheiden, ob die genaue zahlenmäßige Angabe ihnen eine Auskunft geben kann, wie viel Sie für die Rente sparen sollten.

Und Sie entscheiden, ob Sie genauso weiter machen wie bisher oder ob Sie vorausplanen und entgegensteuern müssten.