Select Page

Was bedeutet Fondsvolumen?

Der Begriff Fondsvolumen bezieht sich, wie der Name bereits verrät, auf Investmentfonds. Der Begriff wird jedoch auch auf ETFs und REITs angewendet. Damit im Text kein Wirrwarr entsteht, beschränke ich mich auf das Wort „Fonds“.

Was bedeutet Fondsvolumen?

Fondsvolumen, das ist die Gesamthöhe des zusammengetragenen Kapitals innerhalb eines Fonds, ETFs oder REITs.

Gelegentlich lese ich Sätze wie: „Das Fondsvolumen des Fonds (XX) betrug im November 398 Millionen Euro.“

Das bedeutet: Dieser Fonds hat im November 398 Millionen Euro verwaltet.

Das Fondsvolumen schwankt täglich, weil einige Anleger ihr Geld aus dem Fonds abziehen und andere Anleger es in den Fonds investieren.

Wie erfahre ich, wie hoch das Fondsvolumen eines Fonds, eines ETFs oder eines REITs ist?

Etwaige Finanzseiten oder Banken geben hier Auskunft.

Einfach die ISIN (International Securities Identification Number) oder die WKN (Wertpapierkennnummer) des ausgesuchten Papiers in die Suche eintippen und in den Stammdaten nach dem Fondsvolumen suchen.

Ist die Höhe des Fondsvolumens für die Anlageentscheidung relevant?

Grundsätzlich gilt: Je höher das Fondsvolumen, desto wirtschaftlicher kann die Verwaltung abgewickelt werden.

Als praktisches Beispiel kann ich nennen: Wertpapiere kaufe ich persönlich erst dann, wenn ich eine entsprechende Summe an Bargeld/Cash gespart habe und diese Summe mir Vorteile über niedrigere Transaktionsgebühren bietet. So spare ich und so kann auch ein Fonds Transaktionsgebühren sparen.

Nach einer Studie des Fonds-Research-Unternehmen Fitzrovia sind die kleinsten Fonds eindeutig die teuersten. Wobei hier lediglich aktiv gemanagte Investmentfonds unter die Lupe genommen wurden.

Weiterhin bietet ein hohes Fondsvolumen mehr Sicherheit für Anleger. Sicherheit in punkto dessen, dass der Fonds höchstwahrscheinlich nicht von heute auf Morgen geschlossen wird.

Der Fonds hat eine gewisse Marktmacht.

So sind die Kursschwankungen (Volatilität) bei größeren Fondsvolumen seltener als bei kleineren Fondsvolumen.

Bei Neuanlage von Fonds auf das Fondsvolumen achten

In einem Artikel habe ich 15 ausschüttende Dividende-ETFs vorgestellt.

Bewusst habe ich in der Auflistung auf das Fondsvolumen verzichtet, weil das Fondsvolumen tagtäglich schwankt.

Ein neuer Dividenden-ETF, welcher nachträglich in den Kommentaren aufgelistet wurde, wurde am 06.06.2014 aufgelegt. Hier kann man beobachten, wie sich das Fondsvolumen entwickelt.

Stand am 06.06.2014 etwa 5 Millionen Euro.
Stand am 01.01.2017 etwa 430 Millionen Euro.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier finanzt Der Moosmann

Der Moosmann von MoosParade Finanzblog

Finanzblogger, Finanzbuchautor, Privatanleger, Renditejäger, Aktienkäufer, ETF-Anleger, Rentensparer, Kostendrücker, Budgetmaximierer, Dividendensammler.

Des Moosmanns Investment Guide

Der Moosmann Investment Guide

Des Moosmanns Tweets

© MoosParade Finanzblog

Weil ohne Moos nix Los! (2012 – 2017)

(*) = Affiliatelink

MoosParade Finanzblog

Weil ohne Moos nix Los Newsletter

Sende mir Artikel direkt in mein Postfach.

Sie haben sich erfolgreich im Newsletter angemeldet.